Thailand – Vorstellung und Bewertung unserer Hotels

Hallo meine Lieben, vor einer gefühlten Ewigkeit, habe ich euch bereits den Blogpost zu unseren Thailand Hotels versprochen. Ich kann mich leider immer ganz schlecht kurz fassen und habe wirklich versucht euch nur die wichtigsten Informationen aufzuschreiben. Trotz allem solltet ihr vorgewart sein: Dieser Post enthält viiiiiel Text 🙂 Also viel Spaß beim Lesen und vielleicht ist ja auch ein Hotel für eure nächste Thailandreise dabei?

P.s.:  was ich definitiv noch üben muss ist: Hotelzimmer Blogtauglich zu fotografieren!

Übersicht:

  • Amara Hotel, Bangkok ***** (Website)
  • Eastin Grand Hotel Sathorn, Bangkok **** (Website)
  • Hotel Anjali, Koh Samui **** (Website)
  • Sarikantang Resort & Spa, Koh Phangan *** (Website)
  • Horizon Luxury Pool Villas, Koh Tao (Website)

Untitled design(1)

Amara Hotel, Bangkok ***** (Website)

Begonnen hat unser Urlaub in dem 5* Sterne Amara Hotel in Bangkok. Soweit ich weiß, ist dieses Hotel relativ neu und befindet sich in dem Stadtteil Bang Rak. Um das Hotel herum gibt es leider nicht sehr viel zu sehen, da sich hier eher das „Geschäftsviertel“ von Bangkok befindet. Einzig der Patpong Night Market ist in Fuß weite entfernt. Wenn man morgens oder mittags in den Straßen um das Hotel herum schlendert, sieht man viele Geschäftsleute in den umliegenden Garküchen frühstücken bzw. Mittagessen. Wenn man einen etwas längeren Spaziergang in Kauf nimmt, kann man auch mal zum Lumphini Park laufen, der ist ca. 2 km vom Hotel entfernt und wirklich sehr schön.

Beim Check-In haben wir erst einmal einen sehr leckeren, alkoholfreien Cocktail erhalten, was nach der langen und anstrengenden Reise eine super Erfrischung war. Danach konnten wir auf unser Zimmer und unsere Koffer wurden, uns vom Personal gebracht. Der erste Eindruck war schon sehr gut, sowohl unser Zimmer als auch das Bett waren sehr großzügig – Ok, das Bett war riesig! ich glaube 2 x 2 Meter. Also definitiv größer als unser 1,80 x 2 m Bett zuhause. Allerdings fanden wir die Matratze ziemlich hart, obwohl unsere Matratze daheim auch dem Ikea Härtegrad „hart“ entspricht. Liegt aber an dem Lattenrost, der in den meisten Hotels verwendet wird, nämlich einfach nur ein Holzbrett.

DSC_3227

Das Zimmer hatte bodentiefe Fenster, was ich persönlich total gerne mag, allerdings war unser Ausblick auf Bangkok leider nicht sehr spektakulär. Das Bad hat mir dafür eigentlich am besten gefallen. Wir hatten eine mega große, begehbare Dusche und ein großes Waschbecken mit ganz viel Ablagefläche. Ich weiß, in der Regel bringt man sein eigenes Shampoo und Duschgel mit, ABER im Amara Hotel gibt es Pflegeprodukte mit Lemongrass Duft. Somit habe ich die ersten drei Tage nur die Produkte aus dem Hotel benutzt.

Das Hotel hat neben einem Rooftop Pool (wollte ich unbedingt haben – haha) auch ein Fitness Studio, welches aber beides meiner Meinung nach im Gegensatz zu allem anderen, eher zu klein ist. Wir haben beides auch nur am ersten Tag mal angeschaut, genutzt haben wir aber weder das eine noch das andere. Was ich außerdem bemängeln würde, ist die Tatsache, dass jeder sich in dem Hotel frei bewegen kann. Ich fühle mich sicherer, wenn man nur mit einer Karte auf seine entsprechende Etage gelangt, dies ist im Amara Hotel nicht der Fall. Bei meinem nächsten Besuch in Bangkok würde ich dieses Hotel allerdings auf Grund der Lage nicht unbedingt nochmal buchen. Natürlich kommt man überall auch günstig mit dem Taxi hin, ich mag es aber, wenn man das Hotel verlässt und es ringsherum bereits viel zu sehen gibt.Amara


 

Eastin Grand Hotel Sathorn, Bangkok **** (Website)

Vor unserer Rückreise brauchten wir für zwei weitere Nächte noch ein Hotel in Bangkok. Ich bin mir sicher, dass einige von euch das Eastin Grand Hotel Sathorn kennen. Ich weiß nicht wieso, aber soo viele, die ich kenne, die in Bangkok waren, haben in diesem Hotel übernachtet. Kann natürlich daran liegen, dass dieses Hotel echt gut ist! Zumindest hat es mir besser gefallen, als das Amara Hotel. Auch das Eastin Grand Hotel befindet sich in Bang Rak, hat allerdings von der Lage her einen riesigen Vorteil. Im dritten Stock des Hotels gibt es nämlich eine direkte Anbindung an die Skytrain Station „Surasak“.

Beim Betreten des Hotels war ich auch erst einmal total fasziniert von der wunderschönen Eingangshalle. Beim Check-In haben wir diesmal einen Gutschein für einen Willkommensgetränk erhalten, welches wir uns an einer von zwei Hotelbars abholen konnten. Da wir uns sowieso direkt den Pool anschauen wollten, haben wir uns die Drinks an der Poolbar geholt. Auch im Eastin gibt es einen Rooftop Pool, welcher relativ groß ist und auch der gesamte Poolbereich ist sehr schön gestaltet, mit richtig schönen Chillout Liegen und Betten.

IMG_1890

In unserem Zimmer im Eastin war zwar alles etwas kleiner, als im Amara Hotel, aber mehr als ausreichend! Auch hier hatten wir bodentiefe Fenster, jedoch dieses Mal mit einem wunderschönen Ausblick auf Bangkok. Alles in allem sind die Zimmer im Eastin sehr gemütlich und geschmackvoll eingerichtet und ganz wichtig, die Betten sind super bequem!  Grundsätzlich finde ich dieses Hotel für Bangkok empfehlenswert, allerdings fand ich unseren Preis von 90 € pro Nacht verhältnismäßig teuer. Wer allerdings Wert auf eine direkte Anbindung an die Sky Train legt, dem kann ich dieses Hotel nur ans Herz legen.

Eastin


 

Hotel Anjali, Koh Samui **** (Website)

Für unser Hotel auf Koh Samui war mir wichtig, dass wir direkt am Strand sind und am besten mit Blick auf das Meer. Durch eine Kollegin, die seit über 15 Jahren mindestens einmal im Jahr nach Koh Samui fliegt, habe ich erfahren, dass der Ort und der Strand von Mae Nam der schönste und ruhigste auf der Insel sein soll. Somit bin ich auf verschiedenste Hotels aufmerksam geworden und habe mich letztendlich für das Hotel Anjali entschieden, weil hier ein Hotelzimmer mit Meerblick verfügbar war.

Das Hotel wird von einem französischen Ehepaar betrieben und hat gerade einmal 6 Zimmer. Unten befindet sich ein kleines Restaurant, welches ebenfalls von den Besitzern betrieben wird. Am Strandabschnitt vor dem Hotel befinden sich ausreichend Liegen und Betten, die als Hotelgast kostenfrei genutzt werden können. Einziger Nachteil, es gab nur zwei Sonnenschirme, sodass wir unsere Liegen immer in den Schatten der umliegenden Palmen gestellt haben. Am Tag unserer Abreise haben wir aber gesehen, dass neue Sonnenschirme geliefert wurden.

DSC_3785

Das Hotel hat zwei Etagen, wobei sich auf jedem Stockwerk drei Zimmer befinden. Unser Zimmer (Nummer 5) befand sich im zweiten Stock. Der Ausblick auf der Meer und die Palmen direkt vor dem Fenster waren grandios! Unser Zimmer hat uns allerdings nicht so gut gefallen, was hauptsächlich dem Badezimmer, bzw. dem Dusch- und Toilettenbereich geschuldet war. Bei der Buchung des Zimmers und den entsprechenden Fotos war aus unserer Sicht nicht so ganz ersichtlich, dass sich bei den meisten der sechs Zimmer, die Toilette und die Duschen mit in dem Zimmer befinden und lediglich durch eine halbhohe Wand getrennt sind. Mittlerweile kennt man es zwar von vielen Hotels, das man vom Zimmer aus dem Partner durch eine Glaswand beim Duschen zusehen kann, aber die Toilette mit im Zimmer fanden wir dann doch etwas gewöhnungsbedürftig. Hinzu kam, dass unsere Dusche durchweg getropft hat (auch nachts) und die Leitung seltsame Geräusche von sich gegeben hat.

Alles in allem war das Zimmer sauber und auch das Bett war völlig in Ordnung, darüber hinaus war das WLAN in allen Bereichen des Hotels sehr gut. Bei einem weiteren Besuch, würde ich aber ein anderes Hotel auswählen. Wer es ruhig mag sollte sich mal weitere Hotels in Mae Nam anschauen. Für diejenigen von euch, die es lieber etwas pulsierender mögen, kann ich Chaweng empfehlen. Dort hat uns persönlich der Strand sehr gut gefallen. Und wer behauptet dort wäre zu viel los, der hat definitiv noch keinen Urlaub in Spanien gemacht! 😉Anjali


 

Sarikantang Resort & Spa, Koh Phangan *** (Website)

Nachdem uns unser Hotel auf Koh Samui nicht soo gut gefallen hat und Valentinstag vor der Tür stand, haben wir dies zum Anlass genommen, nicht nur einen Ausflug nach Koh Phangan zu machen, sondern direkt die Nacht vom 14. – 15. Februar auf der Insel  zu verbringen.

01Quelle: http://www.sarikantangphangan.com/images/layout_sarikantang/images/big_map.jpg

Das Hotel befindet sich in einem kleinen Zipfel von Koh Phangan, ganz in der Nähe von dem wohl bekanntesten Strand „Haad Rin“, an dem monatlich die Fullmoon Partys stattfinden. Das Sarikantang Resort & Spa wurde an einem sehr schönen Strandabschnitt mit nur 2 weiteren Hotels gebaut. Die tropische Hotelanlage hat sowohl Bungalows, als auch Gebäude mit ein paar Zimmern. Und auch wenn man das Meer quasi vor der Tür hat, bietet das Hotel zwei Swimmingpools. Einige Zimmer haben von der Terrasse aus auch einen direkten Zugang zu einem der Pools.

DSC_4207

Wir aber haben uns für einen großzügigen Bungalow in direkter Strandnähe mit einem eigenen Whirlpool entschieden. Neben einem geräumigen Wohn- und Schlafbereich hatten wir einen Zwischenraum mit Frisiertisch und Kleiderschrank, ein Badezimmer mit Dusche und natürlich dem kleinen Außenbereich mit zwei Liegen und besagtem Whirlpool. Der Bungalow war wirklich sehr schön und ich wäre am liebsten noch länger dort geblieben. Auch von Koh Phangan hätte ich gerne noch mehr gesehen, das was ich gesehen habe, hat mir aber schon mal sehr gut gefallen. Am meisten aber, hat mir glaube ich im Vergleich zu allen anderen Betten, in denen wir in Thailand genächtigt haben, dass im Sarikantang am besten gefallen 🙂

DSC_4210DSC_4205

Natürlich haben wir auch eine Ganzkörpermassage in dem Spa in Anspruch genommen. Hierbei kann man zwischen verschiedenen Ölen auswählen, was für mich als „nicht-entscheidungsfreudige-Person“ natürlich erst einmal bedeutet hat, 10x mal an jedem Öl zu riechen und per Ausschlussverfahren am Ende zwei übrig zu haben, um dann das gleiche Öl zu wählen, wie Flo 🙂 Fakt ist, alle Öle haben sooo so gut gerochen! Die Massagen finden dann in offenen Bungalows mit Meerblick statt, wobei man weniger von dem Ausblick dafür aber das unverwechselbare, echt Meeresrauschen in Hörweite hat. Also falls ihr mal auf Koh Phangan sein solltet und ein Hotel sucht, dass Ruhe bietet und gleichzeitig in der Nähe vom berüchtigten Partystrand ist (von dem man nachts übrigens nichts hört) dann seid ihr im Sarikantang richtig!

Sarikantang


 

Horizon Luxury Pool Villas, Koh Tao (Website)

Das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss und genau das dachten wir uns auch für unseren Urlaub. Mein Traum war es schon immer im Urlaub eine private Unterkunft mit einem eigenem Pool zu haben. In Thailand gibt es viele Villen mit dieser Ausstattung, allerdings sind diese meist für mindestens vier oder mehr Personen gedacht und entsprechend für zwei Personen einfach zu teuer. Ich habe mich daher riesig gefreut, als ich das Horizon auf Koh Tao entdeckt habe und wusste sofort, dass dies unsere letzte Station für unseren Urlaub werden sollte. Als dann der entsprechende Termin auch noch verfügbar war, haben wir natürlich sofort zugeschlagen.

DSC_4379

Direkt nach der Buchung habe ich eine freundliche E-Mail von dem Besitzer (Alex aus Deutschland)  mit weiteren Informationen zur Villa erhalten. Ab dem Zeitpunkt war Alex immer für uns da und hat uns immer super schnell und geduldig sämtliche Fragen beantwortet. Sogar die Fährtickets von Samui nach Tao wurden von ihm gebucht und uns per E-Mail zugesendet. Am 16.02. war es dann endlich so weit und unsere Fähre lief in den Hafen von Koh Tao ein. Nachdem wir unsere Koffer hatten, wurden wir total lieb (natürlich mit Schild 🙂 ) von Alex und seiner Freundin Franzi begrüßt. Es war ein super heißer Tag und als erstes Begrüßungsgeschenk haben wir erst einmal jeder eine Flasche Wasser erhalten. Zum Service gehört außerdem ein kostenfreier Shuttle vom Hafen hoch auf den Berg, wo die Villa steht.

DSC_4419

Oben angekommen waren wir erst einmal völlig überwältigt von der Aussicht und der Tatsache dass die Villa einfach noch viel, viel besser aussah, wie auf den Fotos! Nachdem uns ein kleiner Präsentkorb mit frischem Obst, Getränken und Süßigkeiten überreicht wurde, bekamen wir eine Einweisung in die Villa. Hierbei wurden uns sämtliche Schalter und Gimmicks erklärt, wie zum Beispiel der Smart TV oder die ausgeklügelte LED Lichttechnik im Pool und unter der Couch. Am Ende haben wir noch einen Tag für die Reinigung der Villa vereinbart, sodass wir uns an diesem Vormittag etwas außerhalb vornehmen konnten. Total geflasht von dem Luxus und den ganzen Details wussten wir gar nicht, wo wir anfangen sollen: erst mal in den Infinity Pool springen? Einen Film auf dem Smart TV schauen? Oder doch einen einen Ausflug mit dem Roller machen…

DSC_4416

Da fällt mir ein, zu den Annehmlichkeiten der Villa gehört neben einer vollausgestatteten Küche auch ein Roller, der euch zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung steht, ein Smartphone, über welches ihr den Besitzer jederzeit kontaktieren könnt, Schnorchelausrüstung für zwei Personen, … hier wurde definitiv auf jedes Detail geachtet! Und falls ihr mal den Überblick verlieren solltet, sind alle Informationen zu der Villa in einem Hefter noch einmal zusammen gefasst. Wie auch sämtliche Speisekarten von umliegenden Lieferdiensten 😉 Wie ihr seht, das schlimmste an der Buchung dieser Villa ist: man möchte hier definitiv nie wieder weg! Von meiner Seite aus ist das Horizon ein absoluter Geheimtipp und erhält von mir beide Daumen nach oben. Ich würde diese Unterkunft sogar für einen Honeymoon weiterempfehlen!

Horizon


So, nun hoffe ich, dass euch der Post gefallen hat. Solltet ihr noch Fragen haben, schreibt sie gerne in die Kommentare 🙂

4 Replies to “Thailand – Vorstellung und Bewertung unserer Hotels”

  1. Toller informativer Post:-) und klasse, dass du nicht alles schoen redest, sondern einfach all deine Eindrücke teilst!

  2. Sabrina (Blondi) sagt: Antworten

    Sehr Informativ…und gut geschrieben. ☺️ Macht Lust auf Urlaub

  3. Hallo Carina,

    bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestossen und sitze jetzt hier mit einem glücklichen Grinsen wegen Deiner lieben Bewertung von Horizon.
    Es freut uns immens, dass es Euch so gut bei uns gefallen hat und würden und sehr freuen, Euch in baldiger Zukunft weiedr einmal bei uns begrüssen zu dürfen!

    Lieben Gruss aus Koh Tao,

    Alex & Franzi
    Horizon Luxury Pool Villas, Koh Tao

    1. Ahhh ihr zwei, was für eine Überraschung – das freut mich aber sehr! Vielen Dank für euren Kommentar und gaaaanz liebe Grüße ins Paradies an euch 🙂

Schreibe einen Kommentar