Thailand – Vorstellung und Bewertung unserer Airlines

sàwàddee ká …

Im zweiten Thailand Blog Post dreht sich nun alles um die Flüge und Airlines im Rahmen unserer Reise. Da wir insgesamt vier Mal und mit drei verschiedenen Airlines geflogen sind, möchte ich diesem Thema einen eigenen Post widmen. Falls ihr noch Informationen zur Reisebuchung sucht, so findet ihr diese in meinem ersten Thailand Post 🙂

Thai Airways

Unsere beiden Langstreckenflüge von Frankfurt nach Bangkok und wieder zurück haben wir über Thai Airways gebucht. Von Frankfurt aus fliegt Thai Airways zwei Mal täglich nach Bangkok, zum einen um 13:45 Uhr (Ankunft: 06:45 Uhr) und um 20:55 Uhr (Ankunft 13:35 Uhr). Selbiges gilt für die Rückflüge, dort startet jeweils ein Flug um 12:50 Uhr (Ankunft: 19:05 Uhr) und der zweite Flieger um 23:50 Uhr (Ankunft 05:50 Uhr). Es handelt sich somit jeweils um einen Direktflug á 12 Stunden Flugzeit. Meine längsten Flüge waren bis dato maximal 7 Stunden und ich hatte großen Respekt vor diesem langen Flug. Wir hatten auf dem Hinweg den Flug um 20:55 Uhr und zurück um 12:50 Uhr jeweils mit einer Boeing 777-300. Die beiden anderen Flüge werden übrigens mit einem A380 durchgeführt 😉 Sobald man den Flieger betritt fühlt man sich auf Grund der Boardcrew schon fast nach Thailand versetzt. Man wird von einem freundlichen Personal in hübscher Uniform auf Thai begrüßt und an seinen Platz gewiesen.

http://www.dutyfreehunter.com/blog/wp-content/uploads/2015/03/Thai-Airways.jpg

Quelle: http://www.dutyfreehunter.com

Da der Hinflug über Nacht war konnte man den Flug über ganz gut schlafen – sofern man es als schlafen bezeichnen kann – dadurch kam es mir nicht vor wie 12 Stunden. Ich gehöre nämlich leider zu den Menschen, die in Verkehrsmitteln nur bedingt schlafen können. Auf dem Rückflug (tagsüber) konnte ich dafür nur eine Stunde halbwegs schlafen, sodass sich der Rückflug leider wie eine halbe Ewigkeit anfühlte. Wie erwähnt sind wir jeweils mit einer Boeing 777-300 geflogen, welche (in der Economy) eine Bestuhlung von 3-4-3 hat. Jeder Sitz verfügt über einen eigenen Bildschirm im Vordersitz mit einem entsprechenden Entertainment Programm. Wie bei allen Inflight-Entertainment-Systemen gibt es neben Top-aktuellen Filmen und Filmklassikern (die u. a. auch in Deutsch verfügbar sind), TV-Serien, eine große Musik Auswahl und Spiele – sodass keine Langeweile aufkommen dürfte. Das Essen im Flugzeug ist leicht asiatisch angehaucht und hier ein kleiner Tipp: falls ihr direkt über die Airline buchen solltet, könnt ihr einen Essenswunsch angeben. Ich habe zum Beispiel „vegetarian“ angegeben und Flo hat „low-fat“ gebucht. Dadurch wurde unser Essen einzeln, statt mit dem Servierwagen und sogar immer als erstes zu unserem Platz gebracht 🙂 Ich war auch froh, dass ich vegetarisch bestellt hatte, weil es teilweise nur die Wahl zwischen „Pork“, „Chicken“ oder „Beef“ und keine vegetarische Alternative gab. Unabhängig davon, dass ich keine hohen Erwartungen an das Essen auf Flügen habe, hat mich das Essen bei der Thai aber leider nicht überzeugt. Da hatte ich definitiv schon bessere Mahlzeiten über den Wolken! Im Großen und Ganzen muss ich aber sagen, dass ich froh bin, einen Direktflug gebucht zu haben und die Thai Airways jederzeit wieder buchen würde! Interessant für alle Vielflieger unter euch – die Thai Airways gehört zur Star Alliance Gruppe sodass ihr Meilen über Miles and More sammeln könnt 😉

Thai Airwayshttp://www.thaiairways.com/static/common/imgscontent/plan_my_trip/home/Where_we_fly_Tap/where-we-fly410x270.jpgQuelle: http://www.thaiairways.com/

Bangkok Airways

Wenn man von oder nach Koh Samui fliegen möchte, kann man dies derzeit nur über Bangkok Airways und seit kurzem auch mit einigen, wenigen Thai Airways Fliegern. Flüge von und nach Koh Samui sind sicherlich mit die teuersten thailändischen Inlandsflüge, aber es ist definitiv ein Erlebnis den Flughafen von Samui zu erleben. Aus meiner Sicht ist dies der schönste Flughafen, den ich bis jetzt gesehen habe – wenn man ihn überhaupt als Flughafen bezeichnen kann. Aber das nur am Rande – wir wollen ja über die Airline sprechen. Fast stündlich starten und landen die Maschinen von Bangkok Airways und auch der Flug von Samui nach Bangkok dauert gerade mal eine knappe Stunde. Nach dem Check-In und der Gepäckabgabe wartet man erst einmal am Gate auf das Boarding. Hier wird einem von Bangkok Airways die Wartezeit im wahrsten Sinne des Wortes versüßt. Denn an den Gates gibt es eigens für die Fluggäste ein kleines Buffet mit Getränken, Gebäck und weiteren Snacks. Es gab sogar Popcorn – damit hat Bangkok Airways schon mal mein Herzchen erobert und die halbe Stunde Verspätung, die wir hatten war verziehen.

Das Flugzeug selbst war ein Airbus A319 mit 144 Sitzen, jeweils 3 Plätze links und rechts. Beim Hinsetzen ist uns direkt aufgefallen, dass die Sitze etwas harte Rückenlehnen hatten, aber für einen Flug von einer Stunde wollten wir uns nicht weiter beschweren. Die Sicherheitshinweise erfolgen, wie häufig üblich, über ein Video. Das Safety Demonstration Video von Bangkok Airways ist dabei sehr süß gestaltet und gleicht eher einem Musikvideo, da die Crewmitglieder am Anfang und am Ende singen und tanzen. Ihr könnt euch das Video übrigens bei YouTube anschauen – klickt hier. Bemerkenswert fand ich, dass wir auf dem kurzen Flug auch wieder mit Essen versorgt wurden, allerdings gab es nicht einfach nur ein Sandwich oder Erdnüsse, sondern ein richtiges kleines Menü mit Obstsalat. Da wir uns aber bereits am Gate den Bauch vollgeschlagen hatten, haben wir beide im Flugzeug nichts mehr gegessen. Während des gesamten Fluges liefen dann auch noch über die Bildschirme kurze, unterhaltsame Clips – auch das hatte ich nie bei einem so kurzen Flug. Alles in allem muss ich sagen, hat es sich gelohnt ein paar mehr Euro in den Flug zu investieren und den guten Service von Bangkok Airways sowie den Flughafen von Samui zu erleben 🙂

Bangkok Airwayshttp://www.bangkokair.com/files/images/Airbus-Samui.jpgQuelle: http://www.bangkokair.com

Nok Air

Wir haben bei Nok Air ein Fly and Ferry Angebot gebucht, um von Bangkok aus nach Koh Samui zu kommen. Wie bereits erwähnt, fliegen derzeit nur zwei Airlines direkt nach Koh Samui, sodass wir von Bangkok aus zunächst einmal nach Nakhon Si Tammarat (auf dem Festland) geflogen sind, vom Flughafen aus mit einem Kleinbus zum Hafen von Surat Thani gebracht wurden, um dann mit einer Fähre nach Koh Samui zu kommen. Wir waren somit zwar 4 Stunden unterwegs, dafür hat uns die Reise gerade mal ein Drittel von einem Bangkok Airways Flug gekostet. Bei Nok Air handelt es sich um eine Thailändische Billigfluggesellschaft, die hauptsächlich Inlandsflüge durchführt und vom zweiten Flughafen Bangkoks „Don Muang“ aus operiert. „Nok“ bedeutet im Thailändischen übrigens Vogel. Das Markenzeichen der Airline sind die bunten Flugzeuge, mit dem gelben Schnabel vorn.

http://www.nokair.com/contents/images/Thumb_boeing-737-800.jpgQuelle: www.nokair.com

Der Flug war pünktlich und insgesamt völlig in Ordnung. Die Maschine selbst war sauber und machte einen soliden Eindruck, auch hier muss ich sagen – für einen einstündigen Flug gibt es nichts zu beanstanden. Die Sicherheitshinweise werden hier noch von der Boardcrew vorgeführt und während dem Flug gab es als kleinen Snack ein Schokobrötchen und einen Becher Wasser. Angekommen in Nakhon Si Tammarat ging alles weitere auch völlig unkompliziert über die Bühne, da Nok Air mit Lomprayah (der Fährgesellschaft) kooperiert. Man geht zu dem Meeting Point, bekommt einen Aufkleber für sein T-Shirt und sein Gepäck mit der entsprechenden Insel drauf (blau für Koh Samui, orange für Koh Phangan und rosa für Koh Tao) und wird zu den Kleinbussen gelotst, die einen zur Fähre bringen. Von der guten Organisation waren wir positiv überrascht und würden Fly and Ferry so jederzeit wieder buchen 😉

4 Replies to “Thailand – Vorstellung und Bewertung unserer Airlines”

  1. Informativer Blogpost, danke dafür Carina 🙂

    Einen guten Überblick über sichere Airlines findet ihr auch auf meinem Blog:
    http://www.underwaygs.de/ratgeber/ratgeber_sichere_und_gute_airline/index.html

    Liebe Grüße
    Mathias

  2. Zum extra fett gedruckten Tipp zum vegetarischen Essen bei Thai Airways…: Bestellungen für jegliche Art von Sonderessen können schon immer auch im Reisebüro mit gebucht werden, sofern die Airline das gewünschte Essen im Portfolio hat bzw. überhaupt kostenfreies Essen anbietet.

    1. Hi Thomas, Danke für den Hinweis 🙂

  3. Hi Carina,

    du kannst den Essenwunsch auch bei einem Login auf der Website eintragen. Das bieten eigentlich alle Airlines – Einige bieten z.B. auch Indisch, Thailändisch oder Normal Vegetarisch oder sogar vegan an. Der Vorteil ist, bei Sonderessen bekommst du das Essen meist als erstes gebracht.

Schreibe einen Kommentar