Top 7 – Lieblingsrestaurants in Frankfurt

Seit fast genau einem Jahr wohne und lebe ich nun in Frankfurt und ich muss sagen, dass mir die Stadt von Tag zu Tag besser gefällt. Mittlerweile habe ich auch schon einige Restaurants getestet und möchte euch heute ein paar meiner liebsten Lokale in Frankfurt vorstellen. Es gibt sicherlich noch einige mehr, ich möchte mich aber auf die Restaurants beschränken, die aus meiner Sicht etwas Besonderes sind und vor allem (fast) nur in Frankfurt zu finden sind 😉

Foto 13.04.16, 22 19 16Eat Fit

Beginnen möchte ich mich dem Eat Fit – ein Art Fitness Restaurant, welches sich zum Ziel gesetzt hat, alle Gerichte möglichst kohlenhydrat- und fettarm zuzubereiten. Ihr findet hier vor allem Salate, Pizza und Burger. Die Pizzen bestehen beispielsweise aus einem Weizen-, Mandel- und Sojamehlgemisch und die Pommes werden hier in Heißluft statt in Fett frittiert. Auf der Speisekarte findet ihr außerdem zu jedem Gericht die Nährwerte und den Vergleich zu einer normalen Portion. Auch der Käse, der für die Burger und Pizzen verwendet wird, ist ein extra fettarmer Käse. Das Restaurant selbst ist sehr zentral und gleich um die Ecke von der Zeil. Also perfekt um dort nach einer Shopping Tour essen zu gehen 🙂

Adresse: Töngesgasse 11 | 60311 Frankfurt am Main | (http://www.eatfit.org/)

 

 

Picknikbank

Dieses unscheinbare, marokkanische Restaurant und für mich mittlerweile ein Geheimtipp, habe ich dank meiner Freundin kennengelernt. Die Speisekarte ist übersichtlich und es gibt hier eher Kleinigkeiten, die aber in Kombination echt super sind. Meine absolute Empfehlung ist der Hummus mit Brot. Oh mein Gott – ein Traum! Ich habe noch nie soooo guten Hummus gegessen. Falls ihr mal dorthin gehen solltet, MÜSST ihr den unbedingt probieren! Auch dieses Restaurant findet ihr nur unweit von der Zeil entfernt. Die Einrichtung sowie die Dekoration ist sehr individuell und verleiht dem Lokal einen sehr gemütlichen Touch. Jede Speise und jedes Getränk kommt in unterschiedlichen Gläsern bzw. auf unterschiedlichen Tellern. Ich mag dieses Lokal einfach total gerne, vor allem, wenn ich nur eine Kleinigkeit oder viele verschiedene Sachen essen möchte. Probiert es einfach mal mit eurer Freundin aus und bestellt euch direkt 3-4 Gerichte zum Probieren. Achja und natürlich gibt es hier marokkanischen Minztee mit Rosenwasser, im Sommer sogar als eine Art Eistee 😉

Adresse: Weißadlergasse 7 | 60311 Frankfurt am Main

 

Foto 13.04.16, 22 10 28 Café Bohne

Ihr sucht das beste Lokal in Frankfurt zum Frühstücken? Hier hätte ich eins bzw. zwei für euch: das Café Bohne! Hiervon gibt es nämlich sogar zwei Stück in Frankfurt, wobei ich bisher nur in dem Café Bohne am Zoo war. (Übrigens gute Kombinationsmöglichkeit erst im Café Bohne frühstücken zu gehen und dann gegenüber in den Zoo 😉 ) Bei Café Bohne bekommt ihr rund um die Uhr, also wirklich bis abends, Frühstück! Das legendäre an diesem Café ist das All-you-can-eat Frühstück. Für 5,90 € bekommt ihr so viele Brötchen, Croissants, Eierspeisen wie ihr essen könnt. Außerdem gehört zum All-you-can-eat Angebot Konfitüre, Nutella, Wurst, Käse, Pfannkuchen, Milchreis, Obstsalat und noch vieles mehr. Vor allem die Croissants haben es mir angetan. Sie sind luftig, saftig … ach einfach unbeschreiblich. Und nicht so furztrocken und bröselig wie bei Bäcker XY. Die Getränke sind wie bei vielen All-you-can-eat Lokalen etwas höher angesetzt, aber moderat. Einen Haken gibt es jedoch: am Wochenende kann es hier schon mal richtig voll werden, daher solltet ihr am besten sehr früh da sein, da man nicht reservieren kann. Wir haben am Ende aber irgendwie immer ein Plätzchen gefunden. Im Sommer kann man sehr schön draußen sitzen, muss hier allerdings aufpassen, da wir bisher immer auf eine Menge Wespen gestoßen sind, die von unseren Croissants mit Nutella angelockt wurden. Aber halb so wild 🙂

Adresse: Berger Str. 111 | 60385 Frankfurt am Main UND Pfingstweidstraße 9 | 60316 Frankfurt am Main

 

Foto 13.04.16, 22 19 36Oosten

Das Oostem liegt nicht zwar in der Innenstadt ABER die Location ist der Wahnsinn. Nicht nur, dass man direkt am Main sitzt und im Rücken die EZB und die Skyline vor der Nase hat – Nein: alleine das „Gebäude“ ist ein absoluter Hingucker. Ein ehemaliger Kran des Osthafens wurde erweitert und lässt das Oosten somit bereits von weitem erspähen. Wobei man erst auf dem zweiten Blick erkennt, dass es sich um ein Lokal handelt. Ich würde die Einrichtung und das Ambiente auf Grund der Stahl, Holz und Glaskombination mal als sehr modern, geradlinig und stilvoll beschreiben. Da das Oosten nicht direkt mit dem Auto oder den ÖPNV erreicht werden kann, empfehle ich hier einen Spaziergang oder Fahrradtour am Main entlang hin – es lohnt sich! Bisher waren wir auch hier nur zum Frühstück bzw. Brunch, was uns aber jedes Mal sehr gut gefallen hat. Natürlich kann man das Frühstück nicht mit Café Bohne vergleichen, da hier die Preise etwas höher sind, dafür sind die Gerichte aber auch ausgefallener und nicht auf die breite Masse ausgerichtet. Ihr findet hier beispielsweise Fitness Rührei (ohne Eigelb), Birchermüsli, Pancakes mit griechischem Joghurt und leckere Fruchtsaftschorlen in verschiedenen Variationen.

Adresse: Mayfarthstraße 4 | 60314 Frankfurt am Main | http://www.oosten-frankfurt.com/

 

Im Herzen Afrikas

Ein Besuch „Im Herzen Afrikas“ ist ein richtiges kleines Erlebnis. Ihr betretet das Restaurant und steht erst einmal mit beiden Beinen im Sand. Kein Scherz – der Boden des Restaurants ist komplett mit Sand bedeckt. Sofern ihr einen Platz bekommt (ich empfehle euch vorab zu reservieren, sobald ihr mehr als zwei Personen seid), könnt ihr euch erst einmal die Karte anschauen. Wobei ich jedem empfehlen würde, die gemischten Teller für 10 € zu probieren. Ihr bekommt dann einen großen Teller mit hausgebackenem Brot und vier verschiedenen Gerichten in kleinen Portionen. Diese gemischten Teller gibt es sowohl mit, als auch ohne Fleisch. Besteck sucht ihr hier allerdings vergeblich, denn im Herzen Afrikas wird mit den Händen gegessen. Für die entsprechende Handhygiene steht euch mitten im Restaurant ein Waschbecken zur Verfügung 😉 Es ist schon ein Erlebnis einfach mal mit den Händen zu essen, da man die Speisen ganz anders wahrnimmt. Das Restaurant ist allein durch den Sand sehr gemütlich, das Licht ist allerdings sehr stark gedimmt, daher ist es mir persönlich etwas zu dunkel und die Sitzplätze sind sehr eng beieinander. Also private Gespräche sollte man besser wo anders führen. Achja, nimmt ausreichend Bargeld mit, da man hier nicht mit EC-Karte zahlen kann 😉

Adresse: Gutleutstrasse 13 | 60329 Frankfurt am Main UND Gaustr. 38 | 55116 Mainz
http://im-herzen-afrikas.de/

 

Foto 13.04.16, 22 39 28Eat Doori

Wenn ich eine Landesküche mag, dann ist es die Indische! Ich liebe die Gewürze, die Kombinationen und die vielen vegetarischen Gerichte. Auf der Suche nach einem indischen Lokal, bin ich auf das im Herbst 2015 eröffnete „Eat Doori“ auf der Kaiserstraße, mitten im Bahnhofsviertel gestoßen. Das Restaurant ist super modern eingerichtet und sehr clean. Ich traue mich kaum es auszusprechen, aber ich finde das Wort „Hipster“ passt hierfür als Beschreibung ganz gut. Sagen wir so: ich finde es ist ein hippes Lokal 🙂 Putzig finde ich die Tatsache, dass man seine Bestellung auf einen Zettel schreibt und diesen mit einer Klammer an einer Leine über den Tisch befestigt. Als ich das erste Mal dort war, konnte ich mich absolut nicht entscheiden, was ich essen sollte, weil einfach alles sooo gut klingt. Ihr habt Vorspeisen, Salate, Currys, Tandoori, indische Süßspeisen und vieles mehr. Was ihr hier nicht finden werdet, sind 0-8-15 Gerichte! Die Preise für das Essen würde ich als durchschnittlich bezeichnen. Es ist weder günstig, noch teuer bei Eat Doori. Positiv aufgefallen ist mir außerdem auch die Getränke Karte. Den hausgemachten Mango Eistee kann ich euch wärmstens empfehlen – total lecker! Übrigens: über Foodora kann man sogar bei Eat Doori bestellen, allerdings nicht per Zettel und Leine sondern ganz Retro über den PC und das Internetz 😉

Adresse: Kaiserstraße 55 | 60329 Frankfurt am Main | http://eatdoori.com/

 

Foto 13.04.16, 22 46 19Quelle: http://www.breezebylebua.com/

Breeze

Okay, kommen wir zu meinem persönlichen Highlight. Wer schon mal in Bangkok gewesen ist oder zumindest Hangover Teil 2 gesehen hat, dem ist das Lebua Hotel sicherlich ein Begriff. In diesem Hotel gibt es das Gourmetrestaurant „Breeze“ und genau dieses Restaurant gibt es nun auch ein zweites Mal, in keinem geringeren Ort auf der Welt als FRANKFURT! Das Breeze befindet sich in der Innenstadt in dem Steigenberger Hotel Frankfurter Hof. Man geht durch einen Seiteneingang eine Treppe runter und befindet sich direkt in einer völlig anderen Welt. Mit jeder Stufe, die man weiter hinab steigt, wird man mehr und mehr von dem wunderbaren Duft der Räucherstäbchen umwoben und bahnt sich schließlich den Weg über Wasserteiche rechts und links zu dem Restaurant. Die Empfangsdamen tragen dezente thailändische Roben, nehmen einem die Jacke ab und begleiten einen zum Tisch. Auch hier empfehle ich zu reservieren. Das Ambiente ist sehr ruhig und die Tische sind so platziert, dass man wirklich auch Privatsphäre beim Essen hat. Durch verschiedene Deko-Elemente, hat man quasi eine optische und akustische Trennung geschaffen.

Wir waren anlässlich meines Geburtstages im Breeze und ich muss sagen, es war wirklich das beste Restaurant, in dem ich bisher essen durfte. Wobei es auch mein erster Besuch in einem Haute Cuisine Restaurant war. Als Gruß aus der Küche gab es karamellisierte Cashew Kerne mit 4 verschiedenen Soßen, die uns häufig nachgereicht wurden, weil Flo und ich total darauf abgefahren sind 🙂 Vor allem auf die Wasabi Soße, die angeblich scharf sein sollte, haha! Wir haben uns drei Hauptgerichte bestellt und zwei verschiedene Desserts. Alle Gerichte waren sensationell – eine Geschmacksexplosion nach der anderen! Ich habe sogar extra langsam gegessen, weil ich jeden Bissen möglichst lange genießen wollte 😀  Empfehlen kann ich euch das Dessert „Zitronenblase“ 😉 Ich denke, es ist kein Geheimnis, wenn ich euch sage, dass die Preise hier nicht gerade günstig sind. Aber ich finde zu besonderen Anlässen kann man sich hier einen Besuch wirklich mal gönnen, es lohnt sich definitiv! Insgeheim warte ich eigentlich nur noch auf den nächsten passenden Anlass 🙂

Adresse: Steigenberger Frankfurter Hof | Kaiserstraße | 60311 Frankfurt am Main
http://www.breezebylebua.com/

 

Lasst mich gerne in den Kommentaren wissen, was eure Lieblingsrestaurants in Frankfurt sind, ich freue mich immer über neue Inspiration und mir noch nicht bekannte Lokale. Und wenn ihr an weiteren Blog Posts über Frankfurt interessiert seid, freue mich auch auf eure Nachricht 🙂

17 Replies to “Top 7 – Lieblingsrestaurants in Frankfurt”

  1. Also ich mag den Eintrag total!! Ausser im eat fit und Café Bohne war ich in keinem Restaurant und ich wohne mein leben lang in ffm !! Also ich werde definitiv in alle anderen Restaurants gehen!! 🙂

    1. Vielen Dank liebe Yasmin, das freut mich sehr 🙂 Bin gespannt wie du sie findest!!! Liebe Grüße

  2. Oh wow wie lecker ♥
    Da muss ich also echt mal den Weg von Berlin nach Frankfurt wagen und mir meinen Bauch vollhauen 😉
    Danke für die tollen Empfehlungen!

    Liebe Grüße
    Anne

    1. Danke liebe Anne <3 Sag Bescheid, wenn du mal in FFM bist 🙂 LG

  3. Toller Beitrag 🙂 du musst unbedingt mal ins Aroydee, ein Thai. Optisch gibt das Restaurant nicht viel her, aber das Essen ist mega gut! Man kann auch vorher anrufen und das Essen dann mitnehmen 🙂 für dich und Flori als Thailandliebhaber definitiv eine Empfehlung!:)

    1. Cool, Danke Laura für den Tipp 🙂 Thai ist wirklich immer gut!!!

  4. Eat Doori und Oosten habe ich schon ausprobiert und fand sie super 🙂

    1. Cool, das freut mich 🙂 Ins Eat Doori gehe ich heute wieder 😀

  5. Gefällt mir, dein Beitrag. 🙂 2 Tipps hätte ich auch noch: zum Frühstücken sehr schön ist „Platz im Herzen“. Gerade im Sommer wenn man draussen sitzen kann. Die haben Sonntags Brunch und da gibt es wirklich alles was das Herz begehrt, ein bisschen türkisch angehaucht. Direkt am Günthersburgpark.
    Und die beste Pizza Frankfurts (meiner Meinung nach) gibt’s bei LaVela auf der Wittelsbacher. 🙂

    1. Dankeschön liebe Marianne 🙂 Deine Tipps klingen super – muss ich bei der nächsten Gelegenheit mal ausprobieren!

  6. Schau mal bei der „Kleinen Anna“ auf der Mainzer Landstraße vorbei, ist nicht weit vom Skyline Plaza – sooo mega Brote! Ja, klingt erstmal langweilig 😀 Aber du kannst zwischen unzähligen selbstgemachten Aufstrichen wählen, Gemüse etc.. und dann kommt das gute Stück auf den Paninigrill. Bombe! Hat aber nur mittags offen. Preislich auch top – ein Brot kostet etwa 3-4€ und du bist so satt danach!

    Und wenn du afrikanisches Essen magst, wäre das Savanna vielleicht noch etwas. Ist quasi wie im Herzen Afrikas. 🙂

    1. Uhhh das klingt super gut, ich mag gerade einfache Dinge und das klingt wirklich nach einem Geheimtipp! Merke ich mir auf jeden Fall für meinen nächsten Skyline Plaza Besuch 😀

  7. Hallo liebe Carinibikini 🙂 Da werde ich wohl demnächst eins,zwei Restaurants testen müssen 🙂 ..Eins meiner Lieblingscafes in Ffm,ist das Cafe Bitter&Zart♡Super leckeren,ausgefallenen Kuchen und Pralinen…In der Braubachstr. ..Danke für deineTips 🙂

    1. Danke liebe Anne für deinen Kommentar 🙂 An dem Bitter & Zart Café bin ich auch schon ein paar Mal dran vorbeigelaufen. Einen Besuch muss ich dringend mal in Angriff nehmen 🙂

      1. Ich muss Anne zustimmen. Das Bitter & Zart hat die besten Kuchen!!! 🙂

  8. Hi 🙂

    Ich wohne nun seit knapp 2 1/2 Jahren im FFM und kann das SevenSwans am Mainkai sowie das Sra Bua by Juan Amador in Neu-Isenburg wärmstens empfehlen!!! Absolut spitze! 🙂

  9. Hi 🙂 Vielen Dank für die tollen Vorschläge! Das eatdoori habe ich bereits einmal ausprobiert, und ich war begeistert!! Werde mir auf jeden Fall nächstes mal das Breeze vornehmen, das sieht ja unglaublich aus!!

Schreibe einen Kommentar