Mein Geheimtipp für mehr Volumen im Haar

Feines, plattes Haar ohne jeglichen Ansatz von Volumen – kommt dir das auch bekannt vor? Dann habe ich vielleicht heute einen Tipp für dich, mit dem auch du dir Volumen in dein Haar zaubern kannst.

Uns allen sollte bewusst sein, dass wir ohne die Anwendung von Hitze oder Chemie niemals etwas an unserer Haarstruktur verändern können. In den letzten Jahren habe ich bereits einiges ausprobiert und festgestellt, dass Volumenshampoos, Schaumfestiger, Ansatzpuder etc. kein sichtbares oder spürbares Volumen in meine Haare zaubern – leider!

Für meinen Volumen-Tipp – ihr ahnt es vielleicht schon – müssen wir leider Hitze anwenden. Daher sei von vorne herein gesagt, dass meine Methode sicherlich nicht für jeden Tag geeignet ist. Darüber hinaus braucht ihr ein spezielles Tool und hierfür machen wir eine kleine Zeitreise zurück in die 90er.

Kennt ihr noch Kreppeisen? Meine Freundin hatte damals eines und immer wenn ich bei ihr zu Besuch war, wollte ich unbedingt meine Haare kreppen. Später hatte ich dann auch mein eigenes Kreppeisen und war stolz wie Oskar auf meinen Babyliss 4×4 Crimper. Anlässlich einer 90er Party vor ein paar Jahren, habe ich das Teil mal aus dem Keller gekramt und mir die Haare nach über 10 Jahren mal wieder gekreppt. Nicht nur Strähnchenweise, sondern alle Haare. Das sah dann so aus:

DSCN1845

Als ich mich dann den ganzen Abend über meine überaus voluminösen Haare gefreut habe, kam mir eine Idee! Die gekreppten Haare sind voluminös.. mir fehlt Volumen im Haaransatz.. wieso dann nicht einfach nur die Haaransätze kreppen? Gut, natürlich sollte man dabei das Deckhaar auslassen, sonst würde es glaube ich etwas seltsam aussehen. Gesagt getan – habe ich gleich am nächsten Tag ausprobiert. Und siehe da – es funktioniert!

Mittlerweile habe ich ein neues Tool, welches extra für diesen Zweck geeignet ist. Und zwar den Babyliss Root Boost Micro Crimper. Ich hatte diesen mal vor 2 Jahren bei Amazon entdeckt, dort ist er aber leider nicht mehr zu kaufen 🙁

IMG_2903-001Die Technik funktioniert aber auch mit anderen Kreppeisen. Hier habe ich mal ein paar Alternativen für euch herausgesucht:

Natürlich könnt ihr auch euer komplettes Haar mit dem Kreppeisen bearbeiten. Ich finde man kann damit richtig schöne Zöpfe flechten, die super tolles Volumen haben. Als meine kleine Schwester neulich zu Besuch war, mussten sie und ihre Haare für diesen Blogpost herhalten. Hier nun ein paar Fotos und Inspirationen.

Vorher / Nacher – Volumen Effekt durch Kreppen der unteren Haare und Haaransätze

Neuer Ordner (6)

Neuer Ordner (6)1

Neuer Ordner (6)2

Flechtfrisuren mit komplett gekrepptem Haar

Neuer Ordner (6)4CollagenNeuer Ordner (6)5

2 Replies to “Mein Geheimtipp für mehr Volumen im Haar”

  1. Danke für die tollen Tipps:-) Also kreppst du dann immer nur die Ansätze unterm Deckhaar, richtig?Werde es die Tage direkt ausprobieren 🙂

    1. Ganz genau so mache ich es 🙂 Es sei denn, ich habe Lust auf Löhwenmähne, dann kreppe ich alle Haare haha 🙂

Schreibe einen Kommentar