Rezept: Cookie-Pizza

Heute stelle ich euch ein super easy Rezept für eine Cookie-Pizza vor, die wir am letzten Wochenende gebacken haben. Das tolle daran ist, dass ihr die Pizza ganz nach euren Vorlieben gestalten könnt. Da wir nur zu zweit waren, haben eine kleine Version gebacken. Selbstverständlich könnt ihr das Rezept in einer größeren Springform backen, in dem ihr die Zutaten entsprechen umrechnet.

Zutaten

Für den Boden
100 g weiche Butter
85 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
120 g Mehl
1 TL Backpulver
2 EL Schokotröpfchen
1 Prise Salz
Springform (ca. 18 cm Ø)

Für das Topping
100 g Schokolade
4 verschiedene Candys, z. B.
6 Kugeln Giotto
5 Toffifee
1 Hand voll Gummibärchen
1 Hand voll M&M’s

 

Zubereitung

Zuerst könnt ihr bereits den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Die weiche Butter, mit dem Zucker, Vanillezucker, Ei und 1 Prise Salz mit einem Handrührgerät cremig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und nach und nach unter den Butter-Ei-Mix rühren. Zum Schluss die Schokotröpfchen kurz unterheben. Teig in die gefettete Form geben und gleichmäßig auf den Boden verteilen. Im heißen Backofen etwa 20 Minuten backen.

Den Boden aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit könnt ihr die Schokolade klein hacken und in einem Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Schokolade dann als auf euren Cookie-Pizzaboden verteilen und vorsichtig mit einem Messer die vier Tortenstücke einritzen. Nun müsst ihr nur noch eure Süßigkeiten auf den vier Stücken verteilen und genießen!

Ihr seht, der schwierigste Part an diesem Rezept, ist es sich auf nur 4 Süßigkeiten zu einigen 🙂 Viel Spaß beim nachbacken und vergesst nicht den Hashtag #CarinisKitchen zu benutzen, falls ihr ein Bild davon auf Instagram veröffentlicht. Ich bin gespannt auf eure Kreationen 🙂

DSC_9179

One Reply to “Rezept: Cookie-Pizza”

  1. Oh super, darauf habe ich gewartet!:-)

Schreibe einen Kommentar